Donnerstag, 19. Januar 2017

# TAG 11 Ablehnen, Reduzieren, Wiederverwenden, Recyclen, Kompostieren / Refuse, Reduce, Reuse, Recycle, Rot

Die fünf Prinzipien, nach denen Bea Johnson (zerowastehome.com) und ihre Familie leben, lauten:
1) Refuse
2) Reduce
3) Reuse
4) Recycle
5) Rot.

Zu Deutsch:
1) Verweigern/Ablehnen
2) Reduzieren
3) Wiederverwenden
4) Recyclen
5) Kompostieren.

Und zwar genau in dieser Reihenfolge.

1) Das "Ablehnen" steht für sie an erster Stelle und ist für sie das Wichtigste.
Es fängt bei kostenlosen Give-aways (Werbekugelschreiber etc.) an und geht über das Abbestellen von Werbepost oder überflüssigen Katalogen hin zu vielzähligen anderen Möglichkeiten, Abfall bzw. Verbrauch von Ressourcen von vornherein zu vermeiden. In der Form, dass er gar nicht bis "ins Haus" hinein gelangt, von wo er wieder recycelt werden müsste oder weggeworfen werden müsste. Natürlich wird jetzt der ein oder andere sagen, aber die Sachen sind doch schon produziert. Was spielt es für eine Rolle, ob ich sie annehme oder nicht?
Sie sagt, in dem Moment, in dem wir einen Werbekugelschreiber oder eine Plastiktüte oder oder oder... annehmen, senden wir ein Signal. Wir sagen, dass wir mehr von diesen Sachen haben möchten (egal um welches "Goody" es sich nun handelt). Und es werden mehr produziert.

Soviel erstmal zu Bea Johnsons Prinzipien, die ich ganz unterstreichen kann.

Viele Donnerstagsgrüße
Doris

PS: Es spart auch Zeit, weniger oder keine Werbepost, Prospekte, Flyer, Kataloge zu bekommen :-)
-----------------------------
EN The five principles Bea Johnson (zerowastehome.com) and her family follow to lead a waste-free life:
1) Refuse
2) Reduce
3) Reuse
4) Recyle
5) Rot.

In this exact order.

1) "Refusing" is priority number one and most important to her. Like free give-aways like ball pens, advertising in the mail box, catalogues etc. And there are many more possibilities to avoid waste to come into one's home in the first place. Of course it looks like those items had already been produced, so why not take them? Why does it make a difference? Where can we make a difference? Well, she says, the moment we take the pen or the plastic bag or whatever, we send a signal. We say, we want more of those things (no matter which ones). And more will be produced.

Thursday greetings
Doris 

PS: It also saves time to get less or no junk mail, flyers, catalogues :-) 

Liste / list:
# TAG 1: Buchempfehlungen / Book recommendations
# TAG 2: Aussortieren und "Ausmisten" / Decluttering
# TAG 3: Unverpackt einkaufen / Bulk buying
# TAG 4: Seifenigel und Wattestäbchen / "Soap hedgehog and Q-tips"
# TAG 5 Sachen loswerden bei Auktionshaus, Goldankauf und Sozialkaufhaus / Ditching stuff at auctioneer's, charity store etc.
# TAG 6 Hofladen-Lieferservice / Farm shop delivery Service
# TAG 7 Eine Woche und mehrere leere Regale / One week and several empty shelves
# TAG 8 Nicht viel & Küchenschrank / Not much & citchen cupboard
# TAG 9 The Minimalists
# TAG 10 Kleine Schritte / Little steps
# TAG 11 Ablehnen, Reduzieren, Wiederverwenden, Recyclen, Kompostieren / Refuse, Reduce, Reuse, Recycle, Rot

Kommentare:

  1. Liebe Doris,
    den Gedanken des Ablehnens finde ich sehr gut, das ist wohl die beste Methode, um unnötigen Müll zu vermeiden. Wenn die Produzenten auf ihren Sachen sitzen bleiben, dann werden sie auch mit der Produktion aufhören.
    Ich wünsche Dir noch ein schönes Wochenende.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, das wünsche ich dir und euch auch!
      Viele schöne Grüße
      Doris

      Löschen
  2. Hallo Doris,
    ich lese dein Blog schon länger als Gartenblog und finde es sehr spannend, jetzt auch deinen ZeroWasteBemühungen zu folgen - vor allem, weil ich auch seit einiger Zeit versuche, unseren Müll zu reduzieren und bewusster einzukaufen. In dem Zusammenhang bin ich auf dieses Projekt gestoßen: http://www.zerowastefamilie.de/ Vielleicht kennst du das ja schon? Wenn nicht: Auf der Seite findest du viele gute Ideen & Tipps zum Leben ohne Müll.
    Gruß, Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anja,
      danke für deinen lieben Kommentar :-) Ja, der Zerowastefamilie.de folge ich auf FB, und habe sie nun auch in meiner Blog-Liste ergänzt, gute Idee!
      Viele Grüße,
      Doris

      Löschen

Danke für Deine Nachricht.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...