Freitag, 5. Juni 2015

Gemüsegarten und Ernte

Mittlerweile lässt sich schon einiges gut ernten aus dem Gemüsegarten.

Seit einigen Tagen können wir Radieschen aus dem Hochbeet essen.


Sorte Cherry Belle von Dreschflegel. Schmecken gut.


Die ersten Erdbeeren sind rot. Es hängen viele an jeder Pflanze, sie sind aber recht klein.
Einen Eierbecher füllen sie schon mal :-)


Kraussalat aus dem Frühbeetkasten.


Wir ernten alle zwei bis drei Tage einen Kopf.


Pflücksalat Lollo Rosso im Tomatenbeet an der Terrasse. Macht zusammen mit dem grünen Salat eine bunte Mischung.


Wenn der Kraussalat abgeerntet ist, ist bald dieser grüne Kopfsalat dran.


Die Tomaten gedeihen derzeit gut. Die Temperaturen sind warm und wir gießen viel, meist mehrmals täglich. Sie stehen an der Südseite unserer Terrasse in einem Beetkasten aus zwei übereinander gestellten Lärcheholzbrettern und wir haben zudem beim Befüllen des Beetes Erde verwendet, die offenbar einen hohen Sandanteil hat. Das beides fördert das Austrocknen. Ich werde mit Rasenschnitt das Beet etwas mulchen um die Austrocknung zu verringern.


Die Buschbohnen gehen auf. Sorte Hinrichs Riesen.


Stangenbohnen Weiße Perle.


Violettfarbene Gartenmelde. 


Dahinter die Zuckererbsen "Graue Buntblühende".
Sie hangeln sich rüber zur Rankhilfe und einige halten sich dort schon fest.


Kohlrabi.


Zucchini Gold Rush.


Die Vespergurke habe ich gegen die starke Hitze abgedeckt. Ihr hat es nicht so gefallen in der prallen Sonne zu stehen. 


Stachelbeerbäumchen.


Rote Johannisbeeren. Wurden hochgebunden, damit der Rasenmäher besser drunter durch fahren kann.


Kartoffeln.


Die Erdbeeren. Mit vielen Früchten.


Himbeeren, zweierlei Sorten, in zwei großen runden Mörtelbottichen mit Löchern im Boden, da wir sie noch versetzen werden.


Das Hochbeet mit Radieschen, Zwiebeln und Möhren.



Paprika an der Terrasse.


Die über Nacht ganz aufgeblühte Felidaé. Ich könnte den ganzen Tag an der Blüte schnuppern, der Duft ist so wunderbar.



Und zuletzt die Schwarzäugige Susanne in Blüte, die wir mit Rankseilen am Gartenhaus hochranken lassen.



Allen ein wunderschönes Wochenende!

Kommentare:

  1. Wow, das schaut nach reicher Ernte aus :-)
    Viele Grüße, Angela

    AntwortenLöschen
  2. Toll, was Du alles angebaut hast! Ich bin schon auf meine 4 Pflücksalate, Ruccola und Kletterzucchini stolz!!! Haha...
    viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  3. Aaaahh, Salz auf die Wunden einer Gartenlosen... Das sieht alles so toll aus. Ich hoffe, ich verlerne das Gärtnern nicht, bis das Haus steht und ich mit Garten anfangen kann.
    LG Julia

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Doris -

    Das sieht alles sehr lecker & reichhaltig aus: ♥

    Wie gut, das Du von der Zuccini berichtet hast ... die wollte ich auch noch setzen. Zwiebeln werde ich im nächsten Jahr mal versuchen ... :)

    Alles Liebe,
    Petra

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Doris,
    ja die Radieschen sehen so richtig zum Anbeißen aus. Meine ersten sind jetzt schon wieder alle und ich muss mal wieder Nachschub aussäen. Bei der Wärme müssten sie ja schnell wachsen. Meine Erdbeeren sind auch sehr klein, ich gieße sie schon jeden Tag, damit sie noch etwas wachsen. Deine Roseblüte "Felidaé" sieht sehr schön aus. Ich laufe auch öfter durch den Garten und schnuppere an den Rosen. Stachelbeeren und Johannisbeeren werde ich wohl erst nächstes Jahr wieder ernten können. Ich habe erst vor ein paar Tagen zwei Hochstämmchen gepflanzt. Ich wünsche dir ein schönes Wochenende und lasst euch den leckeren Salat gut schmecken.
    Viele liebe Grüße Doris

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Doris, bin begeistert, was du alles anbaust! Unsere 2 Hochbeete geben nicht sooo viel Platz her, bei uns wachsen Kohlrabi, Sellerie, Zucchini, Radieschen und Kuerbis.
    Eigenes Gemuese ernten ist schon was tolles! Ich wuensch dir ein supersonniges Gartenwochenende! LG die Karo

    AntwortenLöschen

Danke für Deine Nachricht.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...