Sonntag, 7. Juni 2015

Rosenzeit - Frühsommerzeit

Ein neues Wildbienenhotel hat mich wieder per E-Mail erreicht. Ganz in blau ist dieses Modell gestaltet. Danke an Sabine von sabinehui.ch für den schönen Beitrag! 

Sabine schreibt: "Unser Wildbienenhotel besteht aus zwei Brockiholzkistchen (als meine Jungs dem Verkäufer gesagt haben, wofür sie es verwenden wollen, bekamen sie es fast gratis...). Das "Füll"-Material haben wir im Wald und Garten gesammelt. Da wir blau sehr gerne haben, war es für uns klar, dass auch unser Hotel BLAU sein muss. So können nun die Insekten bei uns blaue Stunden verbringen oder blau machen... ;-) Wir haben es aber erst seit 2 Monaten... Die "Zimmer" sind noch nicht voll ausgebucht!"


Alle vorgestellten Wildbienenhotels sind jetzt auch auf einer Unterseite (siehe Leiste oben) zu sehen und werden fortwährend aktuell ergänzt.

150. Post, fast ein kleines Jubiläum, und ich habe es verpasst. Dies ist schon der 151. Beitrag :-) Danke an viele nette Leser und freundliche Kommentare!


Das Wetter ist so herrlich sommerlich, dass man es nur genießen kann. Manchem ist es bereits zu heiß, aber der Sommer vermittelt einfach ein ganz besonderes Gefühl und das hat jetzt angefangen. Die warme Luft, ein lauer Wind, Sonne am Tag und angenehme Kühle am Abend. 


In allen Gärten sind jetzt wundervolle Rosen zu bewundern. Eine weitere Rose hat heute zaghaft begonnen bei uns zu blühen. Mit kleinen purpurfarbenen Blüten.


Die Perennial Blue. Eine moderne Ramblerrose, die für kleinere Höhen wie auch für Rosenbögen geeignet sein soll. Wie groß sie wird können wir derzeit noch nicht sagen, denn wir haben sie zusammen mit anderen Pflanzen im Juni 2014 auf einer Gartenmesse gekauft. In ihrem ersten Jahr bei uns ist sie schon ordentlich gewachsen. 


Bis zum Herbst 2014 waren es sicherlich rund 3 Meter. Wir haben sie aus Platzgründen auf einen Obelisken gebunden, dort hat sie den Winter verbracht. Nun sind wir dabei einen Rosenbogen für sie auszusuchen.


Unsere zweite Ramblerin Christine Hélène habe ich schon gezeigt. Wir haben sie ebenfalls letztes Jahr gepflanzt, aber sie ist bei weitem noch nicht so viel wie ihre purpurfarbene Schwester gewachsen. 


Ich habe schon erzählt wie schön ihr Farbverlauf während ihrer Blüte ist.
Die Knospen sind buttergelb und die Blüten beim Aufblühen auch.


Dann werden sie immer heller bis zu cremeweiß.


Das Besondere aber finde ich ist, dass dies in sehr kurzer Zeit geschieht.

So sah die Rose gestern aus. Gelb.


Und das ist derselbe Blick in etwa heute. Weiß. 


Viele weitere Blüten kommen nach.


Im Topf blüht die "Complicata", eine Rosa gallica. Sie hat ihren Namen nicht, weil sie so kompliziert sei, sondern aufgrund ihrer ungeklärten Herkunft. Ein Platz für sie muss im Garten noch gefunden werden.


Die Hauswurze blühen.




Auch die Zeit der Salbeiblüte hat begonnen. Ich mag den Salbei sehr gerne. Er nimmt es uns nicht so übel, wenn er nicht so viel gegossen wird.


Ein weiterer Sonnenanbeter ist die Schafgarbe. Sie kommt an trockenen Standorten zurecht.


Diese hier hat schöne zitronengelbe Blütenköpfe.


Eine Ehrenpreis-Züchtung. 


Die Clematis General Sikorski am Gemüsegarten beginnt zu blühen. Wir haben sie vor einem Jahr gepflanzt. 


Viele schöne Blüten sind von ihr zu erwarten. 


Allen eine gute Woche!

Kommentare:

  1. Hallo Doris,
    das sind so herrliche Bilder aus deinem Garten, weiss gar nicht, wo ich anfangen soll.
    Die Ramblerrosen sind herrlich, da es bei uns kein gelb gibt im Garten, interessiert mich besonders die von der Gartenausstellung.3m hat sie zugelegt? Ist ja enorm.Die gelbe gefaellt mir aber auch, weil es so ein zartes gelb ist.Und wie schnell der Wechsel zu weiss passiert ist ja auch faszinierend.Achja und der Hauswurz hat so niedliche Blueten, meiner blueht noch nicht.Alles supi bei dir! LG die Karo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Karo, die Perennial Blue ist wirklich ein Traum. Sie würde bei euch sicher auch gut passen. Ich werde darüber berichten, wie sie sich entwickelt, vor allem, wenn wir den Rosenbogen aufgebaut haben (aber der muss nun erstmal besorgt werden :-) ).
      Grüßle
      Doris

      Löschen
  2. Glückwunsch zum 150. Post! Auf die nächsten 150... Tausend! :)
    Die Rosen sind atemberaubend. Die kleine purpurrote hat mir sich angetan. Und die gelbe Verwandlungskünstlerin auch.
    Ich habe eine Pflanze imtopf, die deinem Ehrenpreis sehr ähnlich sieht. Muss ich mal Foto posten, vielleicht hilfst du mir beim "identifizieren" :)
    GLG Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne :-) wenn ich es kann bzw. es gibt bestimmt jemand, der helfen kann.

      Löschen
  3. Herrliche Blütenbilder!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen Doris!
    Deine Worte den Sommer betreffend, sprechen mir aus der Seele.
    Ich kann die Jammerei wegen der Hitze auch nicht mehr hören. Die gehört einfach zum Sommergefühl dazu. Wer will kann sich ja ins Haus verzehen ;) Deine Christine ist eine seehr hübsche und sieht meiner *Ghislaine de feligonde* sehr ähnlich. Eine wunderbare Rose.
    LG und einen schönen Sommertag.
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, die Ghislaine habe ich auch, wurzelnackt im Frühjahr an die Terrasse gepflanzt. Da freu ich mich, wenn sie der Christine Hélène ähnlich sieht, denn das gefällt mir schon sehr gut.

      Löschen
  5. Wundervolle Bilder hast Du uns mitgebracht!! Ich habe die Perennial Blue auch seit 4 Jahren! Sie hat mittlerweile ordentlich zugelegt und den ganzen Rosenbogen erobert! Seit gestern blüht sie auch bei mir! Ich liebe diese kleine Blüten!!!!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Doris,
    Glückwunsch zum bereits 150. Post, mach weiter so!
    Ja, jetzt beginnt die schönste Zeit der Rosen. Jeden Tag sind nun auch hier neue Blüten geöffnet und es gibt nicht nur Schönes zu sehen sondern auch Wohlriechendes zu erschnuppern.
    Gleich gucke ich mir die Insektenhotelseite an, danke für die gesammelten Ideen,.
    Viele Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
  7. Momentan ist wirklich überall Rosenzeit, hier blühen mittlerweile alle, noch verbliebenen. Die anderen wollten ja nicht.
    Du hast schon recht mit deiner Schafgarbe, solche Pflanzen haben in diesen Zeiten Zukunft, hier hat es seit zwei Monaten kaum einen Tropfen geregnet, wir vertrocknen.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  8. Die wünsche ich dir auch!Der Regen hat seine ganze Wochenarbeit geleistet und nun darf ab morgen die Sonne wieder scheinen...Hab viel Freude mit deinen wunderschönen Blüten!
    Alles Liebe von Susan

    AntwortenLöschen
  9. Tolle Fotos! Die gelbe Schafgarbe ist sehr hübsch. Ich wollte so eine auch schon mal kaufen, aber da hatte ich noch keinen passenden Standort. Sieht toll aus.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Doris
    Schön, dass du noch weitere Insektenhotels vorstellst. Das gezeigte der Künstlerin und Illustratorin Sabine Hui freut mich besonders, da ich erst kürzlich zwei Originale von ihr gekauft habe *lach* nämlich tolle bemalte Steine, die zeige ich demnächst im Blog.
    Ansonsten: die Bilder aus deinem Garten sind traumhaft!
    Liebe Grüsse
    Carmen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Steine von Sabine habe ich auch schon entdeckt, die sind wirklich toll! Viele Grüße, Doris

      Löschen
  11. Die Perennial Blue ist wirklich sehr schön. Nebst den Blüten gefällt mir, dass sie ziemlich viel Blätter hat, was meinem Anspruch an Sichtschutz auch noch zuträglich wäre. Aber auch die beiden anderen Rambler sind sehr hübsch. Übrigens über die Heidi Klum bin ich auch schon gestolpert bei meiner Suche eine hübsche Beetrose. Liebe Grüsse Kathrin

    AntwortenLöschen

Danke für Deine Nachricht.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...