Sonntag, 24. April 2016

Kleines Schnee-Intermezzo

Schnee und Kälte waren angekündigt. 
Die Tomaten, Paprika, Gurken, Kürbisse und Zucchinis haben wir ins Haus gebracht.


Nach dem Nachtfrost heute ließen die Frühlingsblüher ihre Blüten hängen.
Während des Tages richteten die meisten sich wieder auf. Ich habe gelesen, sie produzieren in ihren Zellen bei Minusgraden ein natürliches Frostschutzmittel, das unter anderem aus Glycerin besteht. Es senkt den Gefrierpunkt unter Null Grad und verhindert somit, dass die Pflanze erfriert. Man sieht dann, dass sich die Pflanzen auf den Bogen legen, sich aber bei wärmeren Temperaturen wieder aufrichten. Wichtig ist, die Pflanze in diesem Zustand nicht zu berühren, denn sonst zerstört man ihre Zellwände. Diese Fähigkeit haben die Frühjahrsblüher, andere Pflanzen kommen nicht so gut weg, wenn sie ungeschützt sind. Ob es die Blüten der Bäume und Sträucher hier erwischt hat? Ich kann es nicht einschätzen. Vor allem die Felsenbirnen sowie die Blutpflaumen blühen in voller Pracht.


Gegen Mittag gab es einen Mini-Schneesturm. Dunkler Himmel und ein recht eisiger Wind.
In wenigen Minuten war alles vorbei.
Bis Abend wiederholte sie sich das noch zwei Mal.



Zwei Clematis habe ich versucht einzupacken.
Eine davon die Princess Diana an der Terrasse. Sie ist bereits stark ausgetrieben und hatte in der Woche bereits unter dem Frost gelitten.


Schnee im Gemüsegarten.


Die Radieschen, Möhren und Salatpflanzen in den Hochbeeten sind vorübergehend mit Folientunneln abgedeckt.


Königskerze auf dem Weg nach oben.


Mein neues Strandnelkenkorbbeet.


Für die nächsten Tage soll es weitere Kälte geben.


Echtes Aprilwetter.

Wünsche allen eine gute Woche und möglichst wenig Schäden.

Ganz viele schöne Gartengrüße!

Doris

Kommentare:

  1. Zum Glück hab ich, rein intuitiv, nix angefasst. Danke für die Info. Das wusste ich noch nicht. Unter 0 sind wir in dieser Nacht, zum Glück, nicht gekommen. Aktuell "ziefert" es bei 0,2 Grad. Iss schon lustig, die letzten 2, 3 Jahre sind wir nie vor Mai dazu gekommen unsere Winter- gegen die Sommerreifen zu tauschen. Heuer schon. ;-) Liebe Doris, ich drück die Daumen, daß unsere Gärten weitgehend unbeschadet bleiben. GVLG Bine

    AntwortenLöschen
  2. Hier waren zum Glück nur die Dächer der Häuser leicht weiß... die Pflanzen, die ich draußen habe, nehmen den Schnee und die Kälte gelassen hin. Alles andere habe ich schnell in Sicherheit gebracht!!!
    Ich hoffe, dass es ein kurzes Winterintermezzo wird!!
    viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  3. Es hat ja schon lange nicht mehr so ein Aprilwetter gegeben. Ich kann mich noch an Zeiten erinnern, da hatten wir im Mai noch Schnee und sogar schon Anfang Juni noch Frost. Ich hoffe aber trotzdem, dass es jetzt mal so langsam wieder wärmer wird, denn diese Kälte ist so gar nicht mehr meins.
    GlG Christina

    AntwortenLöschen
  4. Das ist wirklich nicht schön um diese Zeit. Meine Kirsche sieht zum Glück noch recht unverfroren aus - und ich bin heilfroh, dass der Zierapfel noch nicht blüht!
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  5. Ja ja, der April, der April,, der macht was er will. Bei uns hat es zum Glück nicht geschneit, aber es ist sehr frostig und es zieht einen nicht gerade nach draußen. Ich zittere um die Apfelblüte ... Deine Bilder sind wunderbar, es macht Spaß in deinem Blog zu stöbern :-)! Viele Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
  6. Ich finde, es reicht langsam. Meine in Kästen gesäten Blumensamen sind unter ihrer Folie gut aufgegangen, aber direkt ins Beet konnte ich noch nichts säen. Der Boden ist viel zu kalt.

    Dein bepflanztes Körbchen finde ich sehr schön. Eine tolle Idee.
    Ganz herzliche Grüße,
    Anette

    AntwortenLöschen
  7. Zum Glück sind wir vom Wintereinbruch verschont geblieben. Es gab zwar abwechselnd Regen und Graupelschauer, jedoch kam zwischendurch auch mal die Sonne raus. Heute habe ich jedoch beschlossen das meine Paprika & Tomaten im Haus bleiben dürfen.

    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  8. Bei uns war das Wetter ebenso verrückt. Allein heute hat das Wetter sicher alle 20 Minuten gewechselt. Es hat sogar gedonnert. Bis Donnerstag sollte es noch so weitergehen. Hmpf. Mein Gemüse steht wieder im Keller.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  9. Ach ja.. auch ich bin gespannt ob irgend etwas unter dem plötzlichen Kälteeinbruch gelitten hat.
    Man wird sehen.
    Ich drück dir die Daumen das alles heile geblieben ist.

    VG aus der Holledau, Steffi

    AntwortenLöschen
  10. Bei uns stehen derzeit einige Obstbäume in voller Blüte ... da kann man nun abwarten - wie der Fruchtansatz wird. Ansonsten nimmt der Garten den Winter ganz gelassen hin - Schnee bleibt aber auch nicht liegen. Fast möchte man noch 2 Wochen Winterschlaf halten, damit dann das Schlimmste vorüber ist. Danke für Deinen schönen Bericht. LG Marion

    AntwortenLöschen
  11. Das sind total schöne Eindrücke von deinem Garten :)

    AntwortenLöschen

Danke für Deine Nachricht.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...