Montag, 4. April 2016

Pflanzen, Tiere & Gartenprojekt "Steinpyramide, Sandarium und Sonnenfalle"

Es ist wunderbares Gartenwetter und wir haben bereits einige Frühjahrsarbeiten umgesetzt, wie ich weiter unten beschreibe. Heute gibt es viel zu sehen.

Die Tulpenblüte steht kurz bevor.
Momentan erfreuen aber noch Krokusse und andere Frühlingsblüher.

Krokusse mit Wildtulpen im Vordergrund.


Eine Krokusgruppe.


Ganz helle Krokusse.


Strahlenanemone.


Eine weitere Krokusgruppe.


Zwei einzelne, neu an diesem Fleck.


Zahlreiche Vögel besuchen den Garten und suchen am Boden nach Körnerresten aus der Winterfütterung.
Diesen Gast haben wir erstmals beobachten können. Wir denken, es ist eine Heckenbraunelle.


Und auch diese Gruppe haben wir erstmals beobachtet. Bergfinken offenbar, wie das Vogelbestimmungsbuch verrät.


Das Rotkehlchen hingegen ist regelmäßig zu Besuch.


Auch den Kernbeißer haben wir schon mehrmals gesehen.


Die Amseln sind jeden Tag da. Derzeit singen sie wunderschön gegen Abend auf den Hausdächern.


Die im Herbst gepflanzte Krokuswiese, sprich: unser Rasen, ist aufgeblüht.





Und auch in manchen Beeten blühen sie erstmals in diesem Jahr.



Die Spieren treiben aus. Ein herrlich frisches Grün.


Sehr habe ich mich gefreut, die Leberblümchen zu entdecken.
Zwei zarte Pflänzchen wachsen auf der Nordwestseite.


Neu im Garten sind die Blausternchen.


Strahlenanemonen und Krokusse.


Narzissen.


Traubenhyazinthe mit Biene.


Einige Wildbienen, Hummeln, Honigbienen und andere Insekten sind im Garten unterwegs und fliegen von Blüte zu Blüte. Das freut mich besonders und da darf es im nächsten Frühjahr noch viel bunter und es dürfen noch viel mehr Nektartankstellen in den Beeten werden.
Frühlingsblüherzwiebeln im Topf sind aktuell in unserem Gartenmarkt 50% reduziert. Ich konnte nicht widerstehen und habe einige erstanden. Jetzt sieht man am besten, wo noch freie Kapazitäten in den Beeten sind und hat eine Sofortwirkung.


Nochmal Krokusse. Sie sind jetzt teilweise schon am Abblühen.


Eine besondere Sorte Traubenhyazinthen in blau mit Rüschchen. 


Gestern haben wir so einiges in Beeten und im Gewächshaus sowie in Töpfen angesät, eigentlich ganz schön früh, denke ich, aber es war so warm und schon fast ein wenig sommerlich, so dass man voller Tatendrang war. 
Hochbeete: Möhren, Zwiebeln, Radieschen.
Tomatenbeet: Senf als Vorsaat.
Erbsenbeet: Erbsen.
Gewächshaus: Spinat gesät. Kohlrabi und Salatpflänzchen gesetzt.
Töpfe (stehen im Gewächshaus bzw. im Haus): Kerbel, Oregano, Majoran, Basilikum (drei Sorten), Schokoblume und Gummibärchenblume (habe ich geschenkt bekommen und will ich mal ausprobieren, riechen nach den Süßigkeiten).

So groß sind die verschiedenen Tomatensorten im Fenstergewächshaus, die seit einigen Wochen herangezogen werden. 


Unser aktuelles und erstes Gartenprojekt in diesem Jahr hat wieder einmal etwas mit den Tieren des Gartens zu tun.
Über Ostern haben wir in dem wunderbaren Buch von Markus Gastl "Ideenbuch Nützlingshotels" gelesen und die vergangene Woche begonnen, davon etwas umzusetzen. Dieses Buch ist wirklich ein toller Tipp für alle, die etwas für Nützlinge im Garten machen möchten. Die Anleitungen sind gut nachbaubar, motivierend und mit schönen Zeichnungen. Eine Hinführung zu dem Thema ist auch dabei. Markus Gastl selbst hat in Bayern den 7000 m² großen Naturgarten "Hortus Insectorum" errichtet, in dem sich Nützlinge und heimische Pflanzen besonders wohl fühlen dürfen. Hier der Link dazu: http://hortus-insectorum.de - mit einem kurzem Filmbeitrag am Anfang, der den Garten zeigt und in dem Markus Gastl seine Idee dahinter erzählt. Seiner Partnerin und ihm gehört außerdem der Permakulturgarten Hortus Felix (http://hortus-insectorum.de/hortus-felix/).

Wir haben aus dem Buch "Ideenbuch Nützlingshotels" die Sonnenfalle, die Steinpyramide und ein kleines Sandarium gebaut, - alles in einem Bereich. Das Eck, das wir umgestaltet haben, war vorher eine Terrassenfläche mit Kalkschotter und einer dünnen Kiesschicht.

Vorher-Bild, von oben:


Wir haben eine große Schleife aus Sandsteinen eingebaut (=die Sonnenfalle), die viel Sonne von Süden erhalten/einfangen soll.
Dabei haben wir das bestehende Mäuerchen auch nochmal versetzt, um eine runde Form für einen Sitzplatz zu erhalten. Auch die dort befindlichen Tulpen, Narzissen und Krokusse mussten wir ein Stück nach hinten versetzen. Ob die das so gemocht haben? Zumindest bei den Tulpen bin ich gespannt, ob sie nach der Aktion dieses Jahr aufblühen werden.



Fast fertig. Auch ein großes Lampenputzergras wurde ausgebuddelt, weil es leider im Weg war.


In die Schleife kam die Steinpyramide als Rückzugs- und Überwinterungsort für kleine Krabbler und Amphibien. Im Inneren befinden sich grob zerklopfte Porotonsteine und andere Steine und Platten aus der Bauzeit von Garten und Haus (=Bauschutt). Außen haben wir Sandsteine stabil aufeinander geschichtet, damit die Pyramide standfest ist und nicht in sich zusammenrutscht, und dabei darauf geachtet, dass viele Hohlräume und Eingänge entstehen.
Vor die Pyramide wurden/werden Insektennutzpflanzen gesetzt, die mageren Boden und Kalkschotter vertragen wie beispielsweise Nelkenarten, Hauswurz, Skabiose oder Irisse. 

Links daneben ein kleines Sandarium für Eidechsen und Insekten, die Sand lieben. Es geht rund 20 cm tief in den Boden. 

Nebenbei haben wir des Weiteren den Rundholzsichtschutz an seinem alten Standort (links in den Bildern am Rande zu sehen) abgebaut und beginnen nun ihn leicht versetzt weiter hinten wieder aufzubauen. Somit wird das dort befindliche Beet vergrößert und kann noch einige weitere Pflanzen (Insekten-Futterpflanzen) aufnehmen.


Es hat zwischendrin manchmal genieselt, aber wir haben uns nicht abhalten lassen.


Zwerg-Iris. Hoffentlich gefällt es ihr im mageren kalkigen Schotter.


An unserem Weg durch den Hang haben wir gestern zwei Zauneidechsen entdeckt, die sich auf den Sandsteinen aufgewärmt haben. Vielleicht müssen wir einen Wegweiser aufstellen, damit sie das neue Gebilde in Garten finden.

Viele schöne Gartengrüße und eine gute Woche,
Doris 

Kommentare:

  1. Ich habe mich schon gefragt, was es mit der Sonnenfalle auf sich haben wird! Das ist auf jeden Fall eine tolle Sache! Ich finde es klasse, wenn man viele Tiere in den Garten locken kann!!!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  2. Ein wunderbares "Objekt" habt Ihr Euch geschaffen....toll!!!Die Einwohner werden sicherlich bald einziehen, wer würde da nicht gerne leben!? Und die vielen farbenfrohen Frühlingsblüher machen Lust auf mehr- so schön! Alles Liebe von Susan

    AntwortenLöschen
  3. Wow wie toll ist das denn - super Euer Nützlingshotel! Perfekt und die Iris wird es lieben :-)
    So schön, wie es bei Euch geworden ist und immer noch weiter wird. Überall blüht es! Da sind bestimmt auch schon viele Hummeln und Bienen unterwegs! Bei uns suchen die Hummeln grad ihre Behausungen.
    Viele Grüße von Renate

    AntwortenLöschen
  4. Schön wie es bei euch blüht. Leider sind bei uns die Krokusse schon verblüht aber die Tulpen sind schon bald am Start. Wunderbar ist eure Sonnenfalle geworden.Freue mich jetzt schon auf deine Bilder der zukünftigen Bewohner.
    Liebe Grüsse Eveline

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Doris, ich bin, wie immer begeistert! Euer Tatendrang ist nicht zu stoppen und das ist einfach nur genial.
    So viele geniale Ideen in einem Post zusammengefasst. Ich hoffe, Du findest viele, viele Nachahmer. ... hihi... eine grübelt schon.... GVLG Bine

    AntwortenLöschen
  6. Da wart ihr ja sehr fleißig - wie die meisten von uns - am Wochenende. Die Pyramide ist sehr interssant, wir haben ersatzweise viele Trockenmauern, wo sich die Tiere verkriechen. Das dürfte das Gleiche sein.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  7. Die Bücher von Markus werde ich mir wohl auch mal zulegen...wenn man einen Hortus hat, gehört das schon dazu. Schön sieht es aus bei dir...und Zauneidechsen sind doch ein toller Erfolg.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  8. Ach...schön habt ihr es.
    Bin gespannt wie sich Deine neue "ecke" so weiterentwickelt.
    VG aus der Holledau, Steffi

    AntwortenLöschen

Danke für Deine Nachricht.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...