Freitag, 3. April 2015

Vogelbetrieb am Karfreitagmorgen bei frostigem Wetter

Wer hat denn dieses Nestbauhilfen-Ei so zerrupft? Derjenige sitzt keck daneben.


Soviel Material...


... da kann man schnell mal den Schnabel nicht voll genug kriegen.


Das Rotkehlchen schaut sich derweil zwischen den Steinen um, ob es dort was zu futtern gibt.


Die Kohlmeisen freuen sich über das Angebot an der Sonnenblumenkernstation...


... dieses wird vor Ort oder auf einem nahe gelegenen Ast fachmännisch geöffnet.


Ein Grünfink inspiziert den Bereich unter dem Vogelhäuschen, ob etwas für ihn heruntergefallen ist.
Den halben Apfel überlässt er lieber der Amsel.


Diese sucht erstmal im Boden nach Würmern.


Bei den derzeitigen Windverhältnissen fahren die Meisen, hier eine Kohlmeise, an den Meisenknödeln unter dem Terrassenbalken im Kreis.


Vor allem sind da die Blaumeisen zu sehen.


Bei dem kalten und windigen Schneewetter draußen ruht die Gartenarbeit, aber wir konnten trotzdem an einem Gartenprojekt arbeiten: Es wurde imprägniert... es wird gestrichen... und dann wird aufgebaut. Was das wohl wird?



Im Haus recken sich die gesäten Pflänzchen dem Licht entgegen. Sie sind teilweise ganz schön gewachsen. Die Edelwicken schlingen sich an allem hoch, was sie zu fassen bekommen, das kann auch mal der Vorhang sein oder eine benachbarte Tomatenpflanze.

Hier allerdings zu sehen die Wachsblumenzöglinge.


Bei dem Frost heute Nacht haben sich die Osterglocken lieber mal hingelegt.


Eine dünne Schneeschicht am Karfreitagmorgen überzieht den Garten.





Kommentare:

  1. Guten Morgen Doris,

    ich bin ehrlich begeistert, wieviele Voegel Euch im Garten besuchen!! Das wuerde ich mir auch wuenschen.Wenn Nachbars Baustelle mal fertig ist und es ruhiger wird, dann muss ich auch mal so ein Vogel-Verwoehnprogramm starten;) Bei uns liegt auch ein Hauch von Schnee im Garten und ich werde dann ein paar Bilder machen.Achso wegen Eurem Holz, da bin ich gespannt was es wird, vielleicht Einfassungen fuer Hochbeete??!
    LG die Karo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Karo, Vogelverwöhnprogramm ist ja niedlich :-) Das wird sicher noch bei euch! Bei uns kommen sie auch erst diesen Winter so "zahlreich". In älteren Gärten aus Verwandtschaft und Bekanntschaft besuchen noch viiiiel mehr Vögel die Futterstellen, so dass die Futterstationen regelmäßig ratzeputz leer sind. Da arbeiten wir auch noch dran :-)
      Hmm, Einfassungen für Hochbeete... nein, das wirds nicht.
      Viele Grüße
      Doris

      Löschen
  2. Liebe Doris, ich finde deinen Garten wunderschön und freue mich immer schon auf deinen nächsten Post. Die Vögel werden bei euch aber richtig verwöhnt. Bei uns ist es zur Zeit so stürmisch das wenn man in den Garten geht Angst haben muss nicht davon zu fliegen.
    Ganz liebe Grüße aus der Steiermark Conny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Conny, danke für Deinen netten Kommentar!

      Löschen
  3. Das Nestbauhilfe- Ei finde ich toll. Bei uns ist ein Blaumeise schwer beschäftigt den Nistkasten neu auszupolstern. Die Rotkehlchen und der Zaunkönig sind auch schwer beschäftigt...
    Waaa, und habe ich richtig gelesen -11 Grad?!
    Ich wünsche dir und deiner Familie schöne Osterfeiertage!
    LG Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, das Thermometer ist irritiernd, das sehe ich jetzt auch. Das Komma ist nicht zu erkennen, es war nur -1,1 Grad!
      LG

      Löschen
  4. Hallo liebe Doris,
    Ich habe heute Morgen auch die letzten Meisenknödel in die Bäume gehängt und das Vogelfutter geht nun auch langsam zur Neige. Aber zu Ostern sollen die Vöglein noch mal richtig Schlemmen und dann werden sie sicher bald genug Futter draußen finden und ich hoffe es wird nicht noch mal so kalt.
    Ich wünsche dir und deiner Familie schöne Ostern!
    Viele Grüße Doris

    AntwortenLöschen

Danke für Deine Nachricht.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...