Samstag, 16. Mai 2015

Wie eine Wildbiene schlüpft

Das neue Insektenhotel - nach drei Wochen fast ausgebucht?


Nein, es ist schon noch einiges frei, aber einige der Bruthöhlen werden besonders gut angenommen.


Die Wildbiene legt in der Brutröhre mehrere Kammern hintereinander an, in die sie jeweils ein Ei legt und Pollen sowie Nektar als Nahrung mit dazugibt. 

Wie hier auf dem Bild gut zu sehen:


Aus den Eiern schlüpfen nach wenigen Tagen Larven, die die Nahrung vertilgen und sich anschließend verpuppen. Den ganzen Winter bleibt die Puppe in ihrer Brutröhre. Im darauffolgenden Frühjahr schlüpfen die Wildbienen.

Das obige Bild zeige ich mit Genehmigung vom fränkischen Gartenexperten Jupp Schröder. In Jupps Gartentipps auf Facebook gibt Herr Schröder viele interessante und praktische Tipps seiner reichhaltigen Erfahrung weiter. Immer aktuell zur Jahreszeit und mit Augenmerk auf die Natur.

Kommentare:

  1. Hallo Doris,
    toll, dass euer Insektenhotel so gut angenommen wird. Ich hatte mir bisher über Insektenhotels noch keine Gedanken gemacht, aber seit ich das hier alles lese, muss ich feststellen , dass es ein sehr interessante Sache ist und ich freue mich darauf mehr zu lesen.
    Viele liebe Grüße Doris

    AntwortenLöschen
  2. Das habe ich noch nicht gewußt, dass die mehrfach hintereinander belegen. Danke - jetzt kann ich es der Lütten erklären, wieder etwas gelernt!

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  3. Ist ja interessant! War mir gar nicht klar, dass die Puppe den ganzen Winter in der Bruthöhle verbringt!!!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  4. das habe ich auch schon überlegt, so ein insecktenhotel zu kaufen und bei uns aufhängen
    aber euch ist dann richtig was los, alles ausgebucht:)
    liebe grüße
    regina

    AntwortenLöschen

Danke für Deine Nachricht.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...